Ferox Freebird

Black Crows Ferox Freebird 2019/2020

Aggressiv und leicht sind die beiden Schlagworte, die unseren Testern nach einer Fahrt mit dem Ferox Freebird von Black Crows über die Lippen gekommen sind. Auf der Piste carvt er wie eine Eins. Die Konstruktion aus Carbon ist natürlich nicht wirklich soft und so fällt die Dämpfung im Gelände etwas geringer aus. Trotzdem fällt auch hier auf, dass der Ferox Freebird imstande ist, einen unglaublichen Zug auf der Kante zu entwickeln. Im Powder dreht der Black Crows nochmal richtig auf. Kurze Radien lassen sich mühelos einleiten und steuern. So geht der Kraftaufwand praktisch gegen Null. Wenn die Geschwindigkeit steigt, behält man trotzdem die Kontrolle. Die Doppelrocker-Konstruktion trägt ihr übriges zur Wendigkeit bei. Der Ferox Freebird eignet sich nicht nur für den tiefen Winter. Vor allem im Frühjahr, wenn es ins steilere und alpinere Gelände geht, spielt dieser Ski mit seiner Agilität seine Qualitäten aus.

Kategorie: Freetouring

  • Radius: 21 m
  • Taillierung: 136-110-126 mm
  • Länge: 170cm, 176cm, 181cm, 186cm
  • Gewicht: 3600 g
  • Preis: 849,95 €

Hier gibt’s den Ski zu kaufen

Zurück zum Test