Der Winter ist vorbei – aber das Skivergnügen noch lange nicht. Die Reise-Suchmaschine momondo hat für Freerider die fünf schönsten Skigebiete zusammengetragen, die auch nach offiziellem Saisonende noch was zu bieten haben.

1. Kitzsteinhorn – Maiskogel, Österreich (Ende: 24.07.2016)

Ski-Fans sollten sich vom Kitzsteinhorner Gletscher-Frühlingsfest vom 30.04. bis zum 01.05. nicht täuschen lassen, denn am Kitzsteinhorn haben die insgesamt 41 Kilometer langen Pisten sogar noch bis Ende Juli geöffnet. 20 Kilometer eignen sich davon besonders für Freerider.

Fabian-Nelkel

Auf dem Gletscher angekommen – das können Ski-Fans auch noch im Hochsommer genießen. ©Fabian Neikel

2. Les Deux Alpes (La Grave), Frankreich (Ende: 30.04.2016)

Bei einer Pistenlänge von insgesamt 223 Kilometern locken für Experten die Abfahrten des Pic de la Grave, der in mehren Sektionen mit dem Jandri Express zu erreichen sind. Selbst kurz vor Ende der Saison bietet das Skigebiet noch Events für Ski-Fans an, zum Beispiel das Beef Roast Rail Jam am 24. April.

momondo_Les Deux Alpes_copyright Phil Trease

Mit dem Schneemobil die Gegend erkunden: In Les Deux Alpes ist dies auch im Frühling möglich. ©Phil Trease

3. Stubaier Gletscher, Österreich (Ende: 29.05.2016)

Neben knapp 50 Kilometern Skipiste, ist das beliebte Gletschergebiet in Österreich vor allem ein Hotspot für Freerider. Neben Schneesicherheit und zahlreichen Variantenmöglichkeiten ermöglichen kartographierte Abfahrten ein sicheres Fahrerlebnis für alle Pulverschnee- und Off-Road-Liebhaber.

DCIM100GOPRO

Unverspurtes Gelände? Am Stubaier Gletscher kein Problem. ©fabianpimminger

4. Riksgränsen, Schweden (Ende: 22.05.2016)

Riksgränsen liegt in der Nähe der Stadt Kiruna und ist das nördlichste Skigebiet Schwedens. Somit bieten sich auch im Mai noch genügend Möglichkeiten für alle möglichen Winteraktivitäten. Klein aber fein lautet hier die Devise, denn trotz nur 16 Kilometern Pistenlänge können hier Freerider mit einem Bergführer die Gegend erkunden. Nach einem knapp 30-minütigem Aufstieg am Nordalsfjell warten dann unberührte Abhänge.

momondo_Riksgränsen_copyright Heikki Rauhala

Natur pur bei einer Ski-Tour – ein ortskundiger Bergführer kennt die besten Routen. @Heikki Rauhala

5. Arapahoe Basin, Colorado, USA (Ende: 05.06.2016)

Das in Colorado gelegene Skigebiet hat es auf über 105 km befahren Pisten neben herrlichen Tiefschneeabfahrten ganz schön in sich. Mit der Talstation auf 3.000 Meter Höhe liegt auch Mitte des Jahres noch genug Schnee für erfahrene Freerider, die auf bis zu 3.978 Meter ihr Können austesten wollen. Am besten gelangen Ski-Fans von Denver oder von Colorado Springs aus nach „A-Basin“.

momondo_Arapahoe Basin Freeride_copyright Zach Dischner

Atemberaubende Abfahrten und einmalige Powder-Erlebnisse: Das gibt es im sogenannten „A-Basin“. ©Zach Dischner

„Wintersport-Fans können durchaus auch zu ungewöhnlichen Zeiten Ski fahren. Es ist eine tolle Erfahrung, einmal im Hochsommer auf den Pisten unterwegs zu sein“, so Sarah Adam, momondo-Sprecherin für Deutschland.

Über momondo:

www.momondo.de

Die Reise-Suchmaschine momondo.de findet und vergleicht Millionen von Preisen für Flüge, Hotels und Reiseangebote. momondos mobile Anwendungen sind für iPhone und Android kostenlos erhältlich.