z1 Autor: Alex Härtel

Während ich mit breitem Grinsen im ICE von München nach Köln sitze und mir meine Krustenbratensemmel schmecken lasse,  nutze ich die Zeit um das fantastische und schneereiche Mitt-November Wochenende Revue passieren zu lassen. Ich hatte schließlich den Jungs und Mädels vom Bluebird Team aus dem Zillertal versprochen, dass ich helfen komme wenn das neue Projekt in Angriff genommen wird.

Was am Wochenende geschah:

Samstagmorgen steuere ich das Örtchen Navis am Brenner an (ca. 25 min von Innsbruck). Hier liegt das „Hubird’s“ – das neueste Baby in der Bluebird Mountain Lodges & Adventures Familie. 

z4Was ist das Hubird’s?

Das Hubird’s ist ein alter Gasthof auf einer idyllischen Anhöhe am Ortsrand von Navis im Wipptal am Brenner. Einige Jahre stand das Haus nun leer, doch die Bluebird Crew erkannte das Potential das in ihm steckt und entschlossen sich, es in ein gemütliches Basislager für Skitouren- und Splitboardfreunde zu verwandeln.

Herzlich eingerichtete Mehrbettzimmer, eine Küche und eine gemütliche große Stube, sowie eine Sauna sind in Planung um den Gästen eine großartige Zeit am Berg zu bescheren. Das Wipptal ist bekannt unter Tourengehern und dank der Übernachtungsmöglichkeiten im Hubird’s direkt unterhalb der Wetterspitze, bieten sich nicht nur für Münchner und Innsbrucker zahlreiche Optionen. Auch Firmen und Gruppen finden hier Platz. Ein zusätzlicher Raum im Keller mit Beamer kann für Workshops, Kurse oder zur gemeinsamen Ski – Movie Nacht genutzt werden.

z3Anfellen im Navis

Als ich in Navis ankam, hieß es zunächst einmal Anfellen und zum Hubird’s aufsteigen, denn der kleine Lift der Gemeinde, welcher vor der Haustür endet war noch nicht in Betrieb. Wer rechnet schon mit so viel Puder im frühen November.

Die Renovierungsarbeiten im alten Gasthof waren in vollem Gange: Ganze 12 Freunde waren zusammen gekommen um kräftig anzupacken. Beim Ausbau der Räume steht „Upcycling“ an oberster Tagesordnung. Das heißt auf gut Deutsch: „Schnapp dir was du hast und mach etwas cooles draus, anstatt stumpf alles weg zu schmeißen und neuen Kram zu kaufen!“ Das macht nicht nur Spaß und sieht urig aus, es schont obendrein die Umwelt und die Ökobilanz des Projektes! Restholz wandert danach umgehend in einen der zahlreichen Öfen, denn das Hubird’s wird gänzlich mit Holz beheizt.

z2

z5

Nach getaner Arbeit wurde die Truppe mit einer Mondscheinabfahrt ins Tal belohnt. Für mich die ersten Schwünge der Saison. Und das durch fluffig trockenen Schnee. Perfekt!

Abstecher zum Hintertuxer Gletscher

Nach einem weiteren fleißigen Arbeitstag am Sonntag, gönnte sich die Crew eine Auszeit am folgenden Montag, welche mein Kumpel Tyler und ich für einen Abstecher zum Hintertuxer Gletscher nutzen. Auf starken Nebel am frühen Morgen folgte „blauer Himmel – Sonnenschein“ und ein menschenleeres Skigebiet. Hier und da waren im Tausch gegen ein paar Belagkratzer sogar noch waschechte Powderschwünge rauszuholen. Die Sonne und die Bergkulisse machten den Wohlgenuss an diesem Tag perfekt. 

Zufrieden finde ich mich also wie bereits erwähnt im ICE auf dem Heimweg nach Köln wieder und freue mich auf weitere tolle Tage in Navis. Wenn euer Interesse geweckt wurde, schaut euch die Kanäle des „Hubird’s“ im Netz an. Im Januar geht es offiziell los für Gäste und es sind auch schon Tourencamp Termine in Planung!

imag3869

Bluebird Mountain Hostels

Hubird’s bei Facebook [ https://www.facebook.com/hubirds/ ]

Hubird’s Vlogs bei Vimeo [ https://vimeo.com/user58972484 ]