Das Geheimrezept für ein gelungenes Wochenende im Stubai

Text: Linda Ewert

Jetzt können wir ja unser Geheimrezept für ein gelungenes Skiwochenende verraten. Alles beginnt mit einem Auto, in das man so viele Freunde wie möglich reinpresst. Dazu nehme man dicke Latten und einen Haufen Zubehör und die Grundlage ist geschaffen. So ging es endlich an diesem Wochenende wieder los! Als wir das Stubaital erreichten und aus dem Auto purzelten, konnte nichts und niemand unsere gute Laune und Motivation trüben. Schneefall war angesagt und zwar so viel, dass jedes Skifahrerherz schneller pocht.

„Die ersten Schwünge zauberten uns schon ein großes Grinsen aufs Gesicht – doch das Beste: Es sollte zum Nachmittag hin immer mehr Schnee geben.“

Trotz der eher mittelprächtigen Sicht war die Stimmung auf dem Höhepunkt, denn von Line zu Line und von Stunde zu Stunde wurde die Schneedecke höher. Wir reizten den Tag bis zum Schluss aus – bis die Lifte am Stubaier Gletscher den Betrieb einstellten. Den ersten richtigen Schneefall wird man niemandem als „krassen Powdertag“ verkaufen können, doch ein jeder kennt das Gefühl, nach dem Sommerloch wieder im Schnee zu sein.

Unser Fazit für dieses Wochenende: der sehnlichst erwartete Powder tat unserem Freeriderherz gut. Das Beste jedoch: Der Winter geht erst los!

Wer will auch gehen? Gleich mal checken, welche Termine es im Powder-Department noch so gibt:
Stubaier Gletscher

06.11.2016_Stubai_Thomas-Guthörl_by_Tim-Marcour-1-2.jpg