Alptracks

Das neueste Modell aus dem Hause Movement nennt sich Alptracks und wiegt nur 1350 g pro Ski bei einer Breite von 106mm unter der Bindung. Möglich wird dieses geringe Gewicht durch einen Ultra Light Karuba Holzkern sowie dessen Carbonmantel. Auf den ersten Blick also eher ein leichter Tourenski als ein robuster Freetourer und dieser Eindruck wird auf der Piste bestätigt. Super agil und leicht zu bewegen, doch aufgrund des Gewichts ist der Ski relativ unruhig. Selbiges Bild eröffnet sich im verspurten Gelände, denn auch hier braucht der Ski etwas Konzentration um in der Spur zu bleiben. Im Powder lässt sich der Ski unkompliziert fahren,  ist leicht zu drehen und funktioniert am besten bei Kurzschwüngen. Bei hohem Tempo wird’s dann etwas instabil. Wer lange aufsteigt, einen breiten Ski sucht und nicht mit Fullspeed bergab schießt, ist mit dem (teuren) Alptracks richtig beraten.

Hier geht’s zum Ski

185cm
20m
138-106-126
2700g pro Paar
1099,95 Euro

Go Strong

Der Go Strong ist der Nachfolger des beliebten Trust. Viel hat sich nicht geändert außer dem Namen und dem unverkennbaren Movement-Design. Positiv fällt auch das geringe Gewicht auf, denn mit nur 1850 g pro Ski ist der Go Strong mit massiver Pin-Bindung auf jeden Fall eine Alternative fürs Touring. Die effektive Kante des Go Strong ist relativ kurz, wodurch der Ski auf der Piste recht schnell zu flattern beginnt. Etwas Kraft ist hier nötig, um ihn sauber auf der Kante zu halten. Gleiches gilt für zerfahrenen Schnee, auch hier brennen die Oberschenkel am Ende des Runs. Im Powder ist der Go Strong dann deutlich leichter zu manövrieren und lässt sich leicht durch den Schnee cruisen. Bei hohem Tempo wird’s aber auch hier etwas unruhig und schwammig. Wer auf ausgedehnte Touren steht und keinesfalls auf eine solide Abfahrtsperformance verzichten will, ist mit dem Go Strong gut bedient.

Hier geht’s zum Ski

185cm
20m
138-106-126
3700g pro Paar
679,95 Euro