TX 98

TX ist der Name der Tourenserie des österreichischen Unternehmens Kästle. Die Version mit 98 mm unter Bindung haben unsere Tester ausgiebig unter die Lupe genommen. Mit 1370 g ist der TX 98 einer der leichtesten Ski im Test, das Design ist wie immer sehr klassisch gehalten, schön langsam könnte da mal was Neues her. Durch die moderate Breite ist der Ski sehr gut auf der Piste zu fahren. Der progressive Flex sorgt für ordentlich Zug auf der Kante, trotz allem muss der Pilot den TX 98 mit etwas Konzentration durch verspurtes Gelände steuern, sonst bleibt er seiner Spur nicht treu – so wie viele Ski seiner Kategorie. Deutlich leichter geht es durch den Powder, denn hier sorgt die homogene Abstimmung für ein ausgewogenes Fahrgefühl. Nicht massig Auftrieb aber dennoch ausreichend, zudem stabiler als im verspurten Gelände. Ein toller Ski für lange Aufstiege und anspruchsvolle Abfahrten im Powder.

Hier geht’s zum Ski

188cm
24,3m
128-98-117
2740g pro Paar
729,00 Euro

FX 95 HP

Chris Davenports Lieblingsski ist vermutlich der FX 95 HP, diesen Anschein macht es zumindest, wenn man hin und wieder seine Videos verfolgt. Schon nach den ersten Schwüngen auf der Piste kann man das auch wunderbar nachvollziehen, denn der Ski fährt sich wie ein rassiger Rennski, somit Bestnoten für das Fahrverhalten auf der Piste. Doch kann der Ski auch im Gelände überzeugen? Klare Antwort: Ja! „Ein schmaler Ski zum ballern“, meinten unsere Tester. Super stabil und besonders präzise zu steuern. Für massig Auftrieb gibt es andere Ski, mit etwas Speed kommt der FX 95 HP aber trotz seiner moderaten Breite und der strafen Abstimmung gut aus dem Schnee und erlaubt dabei hohes Tempo. Ein super Allrounder, der sich für jedes Gelände und alle sportlichen Fahrer eignet, die gerne etwas zügiger unterwegs sind. Ein derartiger Charger mit nur 95 mm unter Bindung? Das gibt es selten.

Hier geht’s zum Ski

189cm
22m
126-95-115
4620g pro Paar
849,00 Euro

BMX 115

Der BMX 115 ist das Flaggschiff von Kästle. Eine echte Kanone, die schon auf den ersten Blick einen wuchtigen Eindruck vermittel – doch wer ihn hochhebt wird von seinem angenehmen Gewicht überrascht sein. Möglich macht’s die Kernkonstruktion aus Silbertanne, die in Kombination mit fünf verschiedenen Glasfaserlagen steif genug ist, sodass kein schweres Titanal verbaut werden muss. Die Folge ist ein sehr natürliches und dynamisches Flexverhalten, das sich sofort auf der Piste bemerkbar macht. Lange und geschnittene Turns fühlen sich sehr sportlich an. Was für manche Ski das Todesurteil bedeutet, ist für den BMX 115 die Paradedisziplin. Die Rede ist von schlechtem Schnee und unruhigem Gelände, denn hier bügelt er in höchstem Tempo alles nieder. Auch im Powder ist der Ski super stabil, kennt kein Speed Limit und schwimmt durch die lange Schaufel auch super auf. Insgesamt ein rassiger Big Mountain Ski für sehr gute Fahrer und Profis.

Hier geht’s zum Ski

193cm
26m
141-115-130
4960g pro Paar
799,00 Euro