Chapter 106

Das Design des Chapter 106 kam bei den meisten Testern gut an, bei den neongelben Seitenwangen scheiden sich allerdings die Geister. Wie auch immer, wichtig ist was drin steckt im Ski und beim Chapter 106 ist das eine intelligente Holzkernmischung aus der leichten Pappel und der massiven Buche. Durch diese Zusammensetzung kommt ein Ski auf leichte 1900 g, obwohl der Flex durchaus auf der harten Seite anzusiedeln ist. Das macht sich vor allem in der Laufruhe des Skis bemerkbar. Ruhig, brav und unauffällig liegt er in jedem Gelände auf dem Schnee, könnte aber eine Portion Spritzigkeit vertragen, denn so wirkt er teilweise etwas behäbig. Im Powder schwimmt der Ski gut auf und bringt seinen Piloten zuverlässig an das gewünschte Ziel. Ein schöner Ski für erfahrene Freerider die hauptsächlich im Gelände unterwegs sind. Der optimale Begleiter auf Ski-Trips wo nur eine Latte in den Kofferraum passt.

Hier geht’s zum Ski

180cm
19m
126-106-122
3800g pro Paar
549,00 Euro

Candide Thovex 4.0

Eigentlich könnten wir den Test direkt verkürzen: Wer so fahren möchte wie Candide Thovex, ist mit dem Ski bestens beraten. Naja, ein wenig komplexer ist es dann doch. Die Optik ist typisch für eine Grafik aus dem Hause Faction, doch sie ist zeitgemäß und kommt gut an. Beim Test war die Bindung recht weit mittig montiert, was definitv gewöhnungsbedürftig ist, mit dem Ski aber tadellos funktioniert. Ist die richtige Position auf dem Ski erstmal gefunden, fräst man ziemlich direkt und ohne Kompromisse durch alles hindurch was dem Candide 4.0 vor die Schaufel kommt. Im Powder schwimmt der Ski super auf, lässt sich sehr leicht manövrieren, doch der harte Flex sorgt auch bei große Cliffs für den nötigen Rückhalt. Ein spezieller Ski der zu einer speziellen Fahrweise passt, eben der von Candide Thovex. Vielleicht stimmt es doch: Wer so fährt wie Candide, ist mit dem Ski bestens beraten.

Hier geht’s zum Ski

182cm
23m
140-118-134
3750g pro Paar
699,00 Euro