Am Wochenende fand im Rahmen der Freeride Weeks in Kitzbühel die erste Verleihung des ‚Line of the Year Awards‘ (LOTY) statt. Niemand geringeres als Matthias Haunholder und Matthias Mayr haben diesen Preis ins Leben gerufen. Vorab konnte das Publikum per Online Abstimmung unter 5 Frauen Runs und 10 Männer Lines ihre Favoriten wählen. Zusammen mit den Stimmen der Fachjury wurden dann die beiden Sieger am Samstag in Kitzbühel gekürt. Nicht immer war das Ergebnis gleich, dennoch überzeugen beide Sieger mit ihrem außergewöhnlichen Fahrkönnen. Sandra Lahnsteiner beeindruckte mit Ihrer Line aus Alaska, Fabian Lentsch gewann vor Tobi Tritscher und Max Zipser. Danach wurden die gewonnenen ‚Gamsen‘ ordentlich bei der anschließenden Party in Schampus gebadet. 

Die Freeride Weeks in Kitzbühel sind noch in vollem Gange.

Seit Montag sind die fertigen Werke, welche im Rahmen der diesjährigen Mercedes-Benz Film- und Foto-Competiton entstanden sind, auf Facebook zu sehen. Nun ist die Onlinegemeinde gefragt und kann im Public Voting noch bis zum 17. Januar für seinen Favoriten abstimmen.

Die große Prämierung der besten Werke findet dann am Samstag, 17. Januar, ab 19 Uhr, vor dem Sporthotel Reisch statt. Für die Sieger in der Kategorie Film winkt ein Preisgeld in der Höhe von 5.000 Euro, die beste Foto-Crew gewinnt ein Mercedes-Benz Offroad Training in Schweden. Mit DJ Support Hausmannskost Kitchencrew ist am letzten Abend der Kitzbühel Freeride Weeks 2015 ein gebührender Abschluss garantiert.

Und weils so schön ist, hier die beiden Siegerlines…