ATOMIC Backland Bent Chetler (192 cm)

Der Bent Chetler ist auch in diesem Jahr eine Macht. Mit wenig Kraftaufwand zu steuern und einem guten Kantengriff bei hartem Schnee wird hier die Messlatte für Fahrspaß sehr hoch gelegt. Laufruhe, Stabilität und eine ausgeprägte Dämpfung von Schlägen. Mit diesen Komponenten punktet der Bentchetler im verspurten Gelände. Um Kurzschwünge zu fahren, muss hingegen einiges mehr an Kraft und Arbeit investiert werden. Der tiefe Puderschnee ist und bleibt aber sein Terrain, hier werden alle Stärken ausgespielt. Schnelle Fahrten um noch schnell die letzte Gondel zu erwischen klappen ebenso wie eine verspielte Fahrweise bei Treeruns und im selektiven Gelände. Viel Sicherheit bietet hier die Schaufel, die ähnlich wie ein Boot sauber aufschwimmt. Diese Eigenschaften machen ihn zu einem Spaßgarant an neuschneereichen Tagen.

  • Radius: 20,5 m
  • Taillierung: 142-120-134
  • Gewicht: 4200 g
  • Preis: 699,99 €

Hier geht’s zum Ski

ATOMIC Backland WMN FR 109 (175 cm)

Der Backland 109 besitzt einen starken Tip-Rocker, was für eine geringe Kantenlänge mit Schneekontakt sorgt. Diese Bauweise macht ihn einerseits sehr wendig und agil, andererseits flattert die Schaufel bei hartem Untergrund und schnellen Fahrten enorm. Stabilität und Laufruhe sind daher nicht seine Stärke. Im verpurten Gelände präsentiert sich der Atomic fehlerverzeihend und sehr agil. Investiert man Kraft und Beinarbeit, kann man auch selektive Abfahrten sicher bewältigen. Hohe Geschwindigkeiten sind nicht seine Paradedisziplin. Der unverspurte Schnee auf Skitour ist sein angestammtes Terrain. Der anfangs erwähnte starke Rocker schwimmt sofort auf, so lässt es sich ohne Mühe den Hang hinunter wedeln. Aufgrund der hohen Geländelastigkeit empfiehlt sich der Backland besonders als Tourenski.

  • Radius: 17,5 m
  • Taillierung: 133-109-123
  • Gewicht: 3700 g
  • Preis: 599,99 €

Hier geht’s zum Ski