Invictius

C_Armada_Invictus

Der Invictius 108 Ti macht schon beim ersten Anblick einen stabilen Eindruck. Das Design ist unverkennbar, die Verarbeitung „Oberklasse, Mercedes ähnlich“. Den Invictius gibt’s in verschiedenen Breiten, angefangen bei 85 mm bis 108 mm, doch jeder macht eine gute Figur auf der Piste. Während die schmäleren Varianten einen kleineren Radius aufweisen und sehr wendig sind, zieht der 108 Ti super beim Einzug in die Kurve und liegt sehr ruhig auf dem Schnee. Der Ski fährt sich sportlich und aggressiv, ähnlich zu einem RS-Ski. Schlechten Schnee gibt’s nicht beim Invictius, denn auch hier fährt er sauber und ruhig über jeden Untergrund. Die 108 mm unter der Bindung sorgen zwar nicht für massig Auftrieb, doch für die meisten Tage ist die Breite allemal ausreichend. „Armada-Feeling inklusie Aluminium“. Für sportliche Fahrer, die einen Charger für jedes Gelände suchen und trotzdem durch den Powder surfen wollen perfekt geeignet!

Hier geht’s zum Ski!

188cm
26m
138-108-128
4500g pro Paar
689,95,-

JJ 2.0

D_Armada_JJ 2.0

Dem Klassiker von Armada wurde diese Saison ein frisches und dennoch typisches Design spendiert. Der Shape strahlt von Beginn an Souveränität aus und lässt die Vorfreude auf floatige Turns und Faceshots ins Unermessliche steigen. Jeder weiß: Bevor es in den Powder geht, werden meistens die ersten Turns auf der Piste absolviert, doch dort macht der JJ 2.0 keineswegs eine schlechte Figur. Im Gegenteil, für seine Maße liegt er recht ruhig auf der Piste und lässt sich leicht bewegen. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch im zerfahrenen Schnee, denn durch die massive Schaufel nimmt der Ski die Schläge gut auf und liegt somit relativ ruhig auf. Seine Paradesdisziplin Powder meistert der JJ 2.0 sehr souverän. Der tolle Auftrieb lädt zur spielerischen Fahrweise ein, doch leider wird er auch hier etwas unruhig bei hohem Tempo. Toller Freerideski für leichtere Fahrer.

Hier geht’s zum Ski!

195cm
18m
134-141-120-137-130
4820g pro Paar
599,95,-